Über uns

Kurz-Übersicht:

  • 50.000 Fahrzeuge in der Datenbank

  • 8.000 Kunden-Webseiten weltweit

  • 8,5 Millionen Suchanfragen nach Fahrzeugverwendungsdaten pro Monat weltweit

  • Daten werden abgebildet nach: MVRIS, AAIA, Red Book, Mitchell, KBA und TecDoc

Geschichte

2001 Unternehmensgründung in England, als Richard Bailey und Duncan Hadley eine Nische für einen unabhängigen Fahrzeugverwendungsdaten-Anbieter in der Rad- und Reifenbranche sehen. Das erste WTDR-Handbuch wird als gedrucktes Nachschlagewerk für Zuordnungsdaten herausgegeben.
2003 Das Unternehmen diversifiziert in die Lieferung von Daten auf elektronischem Wege. Bald wurde klar, dass es seitens der Hersteller einen Bedarf gab, auf die Basis-/Rohdaten in der Datenbank zuzugreifen, um so ihre Produkte elektronisch mit den Kerndaten zu verknüpfen. TyreFit wird auf den Markt gebracht. Diese elektronische Version des gedruckten Nachschlagewerks für Zuordnungsdaten ermöglichte es eine laufende Aktualisierung der Daten vorzunehmen. Der Geschäftsschwerpunkt wurde damit in Richtung e-Commerce verschoben. Die Fahrzeugverwendungsdaten können in Großbritannien mit Hilfe des amtlichen Kennzeichens abgebildet werden. Start des DriveRight-Vertriebspartners in Frankreich.
2005 Eröffnung unseres Büros in Neuseeland, um der Kundennachfrage in der Asien-Pazifik-Region gerecht zu werden.
2006 Start des DriveRight-Vertriebspartners in den USA. Die neue wheelwizards.net Webseite geht online. Diese ermöglicht eine optimale Darstellung der DriveRight Produkte sowie sofortigen Datenzugang über Abonnements.
2010 Start des DriveRight-Vertriebspartners in Russland.
2011 EC1222.com – Innerhalb der EU treten neue Kennzeichnungsverordnungen für Reifen in Kraft. Diese führen zur Gründung von EC1222.com. Ziel ist es, Unternehmen bei der Einbindung von Informationen zur Reifenkennzeichnung mit Produktlisten und Etikettierung am Verkaufsort zu unterstützen, damit diese für die anstehenden gesetzlichen Anforderungen gerüstet sind. Bestehende Fahrzeugverwendungsdaten werden mit der TecDoc Fahrzeugklassifikation verknüpft. Gründung der DriveRight Deutschland GmbH in Berlin.
2012 Start des DriveRight-Vertriebspartners in den Niederlanden. Für die Skandinavischen Länder gibt es nun ebenfalls die Möglichkeit die Fahrzeugverwendungsdaten mit Hilfe des amtlichen Kennzeichens eines Fahrzeuges zu identifizieren und somit zu nutzen.

Mitgliedschaften

tyre-safe

TyreSafe ist eine der führenden Reifensicherheitsorganisationen in UK, die sich dem Bewusstsein und der Sensibilisierung fehlerhafter oder illegaler Reifen und der damit verbundenen Gefahren widmet. TyreSafe wurde im Jahr 2006 gegründet, als eine nicht Gewinnorientierte Organisation im Einklang mit gegenwärtigen Gesetzen und Pflichten von Sicherheitsbestimmungen.

Nach der Zusammenarbeit mit TyreSafe in UK bei der Entwicklung einer Verbraucher App zum Feststellen des richtigen Reifendrucks wurde DriveRight auch Mitglied von TyreSafe, mit dem Interesse zur Reifensicherheit in UK beizutragen.

www.tyresafe.org


sema

Die SEMA-Show ist die führendste Automobil-Veranstaltung/Messe für spezielle Produktbereiche in der Welt. Die Show zieht die Industrie mit ihren brandneuesten und aktuellsten Produkten an und bleibt somit im Gedächtnis, was noch abgerundet wird durch den Veranstaltungsort im Las Vegas Convention Center. Außerdem biete die SEMA-Show den Teilnehmern Bildungsseminare, Produktdemonstrationen und die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen. Die SEMA-Show zieht mehr als 60. 000 nationale und internationale Käufer an.

DriveRight erkannte den Wert der SEMA-Show, weil sie so die Möglichkeit erhalten die neuesten Modell Veröffentlichungen und Informationen zu bekommen, sowie mit internationalen Kunden in Kontakt zu treten. DriveRight trat darüber hinaus in das SEMA’s Wheel – und Tire Council ein, um der globalen Erwärmung entgegenzutreten.

www.sema.org


eeca

EECA wurde eingerichtet, um in Neuseeland die Regierungs-Strategien für Energieeffizienz, Umweltschutz und erneuerbare Energie im privaten als auch öffentlichen Sektor durchzuführen.

DriveRight erarbeitete mit der EECA eine Produktapplikation um den richtigen Reifendruck anzuzeigen, was den Verbraucher dabei unterstützen soll den richtigen Druck zu verwenden, um dadurch sicherer und treibstoffeffizienter unterwegs zu sein.

www.eeca.co.nz


lipko

DriveRight und Lipko haben eine Partnerschaft vereinbart, weil sie den Vorteil darin gesehen haben die Daten des jeweiligen Partners den eigenen Kunden anbieten zu können, um so fehlende Lücken im eigenen Portfolio schließen zu können. Durch diese Partnerschaft erreichen beide jetzt eine viel größere Kundengruppe, wie wenn sie weiter unabhängig voneinander agieren würden.

www.lipko-gmbh.de